Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie unserer Datenschutzbedingung inkl. der Verwendung von Cookies zu.

Aktuelles

Für einen Flugsportverein sollte zunächst eins wichtig sein: möglichst vielen Mitgliedern möglichst viele schöne Momente in der Luft zu ermöglichen. Andererseits gibt es keinen Zweifel, dass ein Verein sich auch für das Umfeld, dem er angehört, engagieren muss. Nichts und niemand existiert ganz für sich allein, sodass wir als Segelfliegergruppe Wendlingen neben die Entwicklung der inneren Struktur auch die Bindungen zu unserer Stadt Wendlingen nicht vergessen.

Ferienfliegen 2020 und 2021

Es hat Tradition, dass sich die Segelfliegergruppe Wendlingen am Schüler-Ferienprogramm der Stadt mit Rundflügen über Wendlingen beteiligt. 2020 war die Hahnweide wegen Corona wochenlang gesperrt, danach war absehbar, dass Rundflüge mit Schülerinnen und Schülern nicht möglich sein werden. Das Ferienfliegen 2020 fiel aus, die Tradition war unterbrochen.

Aber 2021 sollte es wieder klappen, jedenfalls werden wir unser Angebot für 2021 bei der Stadt Wendlingen abgeben und hoffen im August auf gutes Flugwetter. Beim letzten Ferienfliegen hatten wir übrigens richtig Glück mit dem Wetter: Zwischen zwei Regentagen war am Tag des Ferienfliegens bestes Sommerwetter mit prima Sicht.

Aus der Presse

 

Die Segelfliegergruppe Wendlingen fliegt auf der Hahnweide – in modernen Flugzeugen mit und ohne Motor. Interessenten mit Pilotenschein weisen unsere Fluglehrer sorgfältig auf unsere Maschinen ein. Mit Motorseglerschein ist für die neuen LSA-Flugzeuge eine Umschulung auf den LAPL A notwendig, mit dem man dann z.B. auch 4sitzige Cessnas fliegen darf. Interessenten ohne Flugerfahrung werden zum fertigen Piloten ausgebildet. Je nach Wetter und Corona beginnt die Schulung wieder um Ostern herum.

Informationen über unseren Club und den Flugzeugpark gibt es auf unserer Homepage www.sg-wendlingen.de. Alternativ kann man sich unter 07163 51416 bei Johannes Nuding informieren.

Nürtinger Zeitung „Menschen-Bilder-Geschichten aus Wendlingen“ vom 17. März 2021